© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Directors Dealings: Mutiger Aktienverkauf bei Palfinger

Insider Nº50 / 17 28.2.2017 News

Das Vorstandsteam der Palfinger AG hat eigene Aktien im Wert von vier Millionen Euro verkauft. Vorstandsvorsitzende Herbert (Ortner), Finanzvorstand Christoph (Kaml) und der Vorstand für Produktion Martin (Zehnder) trennten sich in Summe von 116.359 Palfinger-Aktien. Die drei wollen das Kapital in anderen Bereichen investieren. Ein mutiger Schritt, denn der Verkauf von Aktien durch das Management birgt Risiken. Von Investoren wird dies oft als Zeichen fehlenden Vertrauens in das Unternehmen gewertet. (Ich weiß, dass sich Vorstände anderer Konzerne deshalb nicht trauen zu verkaufen!) Man kann Herbert, Christoph und Martin also nur wünschen, dass am Aktienmarkt nicht überreagiert wird. Bisher hat er nach einem kurzen Knick gelassen reagiert. Kein Wunder, das Unternehmen ist schließlich gut unterwegs. Und der Verkauf von Aktien gehört zur unternehmerischen Normalität.

Was Palfinger eigentlich so treibt siehst du in diesem Video:

 

 

 

 

Aufsichtsrat: Ex-OMV-Chef gibt Comeback beim Verbund
Volumen: Fondsbranche trotz Konsolidierung in Fahrt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Stillstand: Post-Chef Pölzl rügt Sozialpartner
Warimpex entschuldet sich: Dividende in Aussicht

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.