© Börsianer

Zahlungsunfähig: Wienwert wird verkauft

Insider Nº9 / 18 18.1.2018 Alert

Die Mutter der Wienwert AG, die WW Holding AG, ist zahlungsunfähig und insolvenzrechtlich überschuldet und hat deshalb einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens vorbereitet. Grund für die Misere ist laut Ad-hoc-Meldung der WW Holding AG das Ermittlungsverfahren (wegen Untreue und Bilanzdelikten im Jahr 2016) der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Wegen diesem Verfahren konnte eine geplante Anleihe der Wienwert AG nicht mehr platziert werden. Der Vertrauensverlust in das Unternehmen war dadurch enorm. Eine fällig gewordene Unternehmensanleihe vom 20.12.2017 konnte die Gesellschaft bereits nicht mehr bedienen. Jetzt soll die Wienwert AG (die Mutter hält 99,9 Prozent der Aktien) verkauft werden. Wienwert-Vorstand Stefan (Gruze) zieht damit die Reißleine.

Für mich hat sich das schon in den letzten Monaten angekündigt. Die große Unbekannte ist, was jetzt auf die Anleihengläubiger zukommt. Ich habe in der Tageszeitung Kurier gelesen, dass die Anleihengläubiger um 30 Millionen Euro bangen müssen.  FMA-Vorstand Helmut (Ettl) beziffert den möglichen Schaden für die Käufer sogar auf bis zu 40 Millionen Euro.

Die WW Holding AG hat meines Wissens zwei Anleihen draußen (ISIN AT0000A1P0K5 und AT0000A1LJK5) und die Tochter Wienwert AG (AT0000A1W4Q5) eine, in deren Zusammenhang Stefan wegen irreführender Werbung von der FMA zu 85.000 Euro Strafe verdonnert wurde. Dagegen hat er berufen, die Sache liegt jetzt noch beim Bundeverwaltungsgerichtshof.

Das Netz zerreißt sich bereits das Maul:

 

Voestalpine-Chefposten: Eder will es noch mal wissen
Rückschlag für RBI: Druck auf Polbank-IPO wächst
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Dank Gebühren: C-Quadrat streicht Millionen ein
Eskalation bei Zumtobel: Vorstandschef vor Rücktritt

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.