© JFK / EXPA / picturedesk.com

Verbund: Politiker verstärkt Vorstand

Insider Nº177 / 18 11.6.2018 News

Ich habe gelesen, dass Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Michael (Strugl) im Jänner 2019 in den Vorstand der Verbund AG wechseln soll. Du weißt, dass ich politischen Besetzungen bei börsennotierter Unternehmen grundsätzlich sehr kritisch gegenüberstehe. Ich verstehe allerdings, dass die Republik als Mehrheitseigentümer des Verbunds (sie hat 51 Prozent) ihre Stärke im Vorstand weiter ausspielen möchte. Unter den Politikern ist Michael eine gute Wahl, da er in der Landesregierung für das Thema Energie zuständig und auch Aufsichtsratsvorsitzender der Energie AG ist. Er sollte also zumindest Ahnung haben.

Der Personalausschuss des Börsenkonzerns wird zu den Personalentscheidungen heute tagen, ehe der Aufsichtsrat voraussichtlich am 13. Juni 2018 die Entscheidung bekanntgeben wird. Zuletzt stand auch die Verlängerung des Vorstandsmandats von CEO Wolfgang (Anzengruber) auf dem Prüfstand. Jenes von Finanzvorstand Peter (Kollmann) wurde angeblich nicht verlängert.

Zweitnotiz: AMS AG gibt Hongkong Vorzug vor Wien
Neuer Chef: Pierer-Vertrauter kommt bei SHW zum Zug
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Dummes Eigentor: Das Kreuz mit der DSGVO
CA Immo/Immofinanz: Watsche für Starwood

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.