Kapitalmarkt: WSS startet mit neuem Österreich-Fonds

Insider Nº280 / 18 26.9.2018 News

Die WSS Vermögensmanagement (gibt es seit 2005) aus Linz begibt einen neuen Österreich-Fonds. Wenn du mich fragst, ist das ein wahrer Lichtblick für den österreichischen Kapitalmarkt. Im „lupenreinen“ Österreich-Portfolio wird WSS-Geschäftsführer Herbert (Scherrer) neben ATX-Unternehmen wie der Voestalpine AG auch heimische Unternehmen die im Ausland gelistet sind  wie AMS AG, Fabsasoft AG und KTM AG aufnehmen. Warum er überhaupt das Projekt Österreich-Fonds (es gibt nur zwölf) angeht liegt für den Fondsmanager auf der Hand:

„Viele Werte sind sehr günstig oder sogar zu billig“, sagt mir Herbert.

Außerdem sieht er mit dem Hintergrund einer möglichen Steuerreform (wann kommt sie endlich?) zukünftig eine international bessere Wahrnehmung für Österreich. An der Wiener Börse würde sich das folglich positiv widerspiegeln.

Start des Fonds mit einem Volumen zwischen fünf und zehn Millionen Euro (das weiß Herbert noch nicht genau) wird der 15. Oktober 2018 sein.

Investment fürs Karma: BKS begibt Green Bond
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Mirko Kovats gibt auf: A-Tec wird liquidiert
Wiener Börse: Ab 2019 Handel auch an Feiertagen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.