© © Stephan Huger

Rating und Bond: Immofinanz bereit für S-Immo-Merger

Insider Nº4 / 19 10.1.2019 News

Die Immofinanz AG will nicht nur eine Benchmark-Anleihe (bedeutet ab einem Volumen von 500 Millionen Euro) begeben, sondern hat auch ihr erstes Investment-Grade Rating (BBB-) der Ratingagentur S&P in der Tasche (finde ich sehr cool!). Investment-Grade heißt, dass sich der Konzern zu günstigeren Konditionen refinanzieren kann. Das Rating wird schlagend, sobald die Anleihe platziert ist. Immofinanz-Vorstandschef Oliver (Schumy) wird für den Bond jetzt auf Roadshows bei Investoren werben.

Wenn du mich fragst, sind das zwei wichtige Weichenstellungen für die zukünftige Strategie des Immobilienkonzerns. Schließlich strebt die Immofinanz AG laut Marktinsidern einen Merger (hält 29,14 Prozent) mit der S Immo AG an. Cash hat sie durch den Verkauf ihres Anteils an der CA Immo AG (ich habe dir hier berichtet) zwar genug. Zusätzliche Munition über eine Anleihe schadet aber in keinem Fall.

Ist dir auch aufgefallen, dass die Aktie der S Immo AG in den vergangenen drei Monaten rund elf Prozent verloren hat? Die Aktie der Immofinanz AG hat im gleichen Zeitraum rund vier Prozent zugelegt. Finde ich merkwürdig. Bei einer Fusion spielt das der Immofinanz AG aber natürlich in die Hände. Vergiss nicht, für eine Fusion braucht es auf beiden Hauptversammlungen eine Zustimmung von 75 Prozent!

DSGVO-Aufreger: Post verkauft Kundendaten
Noch ein Abgang: Valneva verlässt Wiener Börse
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Steuer runter: WKO-Chef Ruck pro Aktienmarkt
2018, Oida! Das Jahr der Superlative

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.