© apa picturedesk/Robert Jäger

Attacke: Unicredit greift nach Oberbank, BKS und BTV

Insider Nº108 / 19 19.4.2019 Alert

Die Unicredit Bank Austria könnte nach den drei Regionalbanken Oberbank AG, BKS Bank AG und BTV AG (gemeinsam die 3 Banken-Gruppe) greifen. Sie möchte zurückliegende Kapitalerhöhungen zunächst bei der BKS Bank AG durchleuchten lassen, um ihre Position als Großaktionär zu stärken und die Kontrolle zu gewinnen. Das geht überraschend aus einem eingebrachten Tagesordnungspunkt für die BKS-Hauptversammlung (ist die erste HV der 3-Banken-Gruppe) am 8. Mai 2019 hervor. Ich gehe davon aus, dass man selbiges auch zeitnahe bei den anderen beiden Banken machen wird. Diese sind bereits gewarnt und werden um ihre Unabhängigkeit kämpfen.

Die BKS Bank AG sagt mir heute bereits – „alles rechtlich nicht haltbar“, ein Aktionärskrieg droht. Ich weiß nicht, was die Unicredit Bank Austria AG (ausgerechnet am Karfreitag) reitet, aber große Sympathie wird es ihr nicht einbringen. Ihr Motiv? Ich denke Geld. Für die betroffenen Regionalbanken ist dieser feindliche Akt natürlich unangenehm. Der Osterfrieden ist jedenfalls gestört. Der Streit wird uns sicher noch länger begleiten.

S Immo: FMA prüft VIG-Beteiligung
Hookipa: Wiener Biotech mit Nasdaq-IPO
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Investoren: Wiener Börse fest in ausländischer Hand
Schade für Wien: IPO von Frequentis in Frankfurt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.