© Österreichische Post AG/VYHNALEK.COM

Unter Druck: Shortseller bei Post-Aktie aktiv

Insider Nº503 / 20 18.11.2020 News

Wie ich an den Short-Positionen sehe, wetten derzeit sechs Fondsgesellschaften auf Kursrückgänge der Aktie der Österreichischen Post AG (Post). Internationalen Fonds wie Sylebra Capital Limited, Portsea Asset Management, Kuvari Partners, GLG Partners, Gladstone Capital Management und Blackrock Investment Management haben Aktien im Wert von rund 134 Millionen Euro auf Short gestellt. Zuletzt wettete Blackrock am 16. November 2020, kurz nach der Präsentation der Zahlen aus dem 3. Quartal, auf den Kursverfall. Seit Jahresanfang hat die Post-Aktie 16 Prozent verloren, seit Juli geht es seitwärts. Viel haben die Shortseller also noch nicht verdient.

„Wir beobachten das seit zwei Jahren, bis jetzt haben wir die Short Seller enttäuscht. Wir sind international das bestbewertete Postunternehmen, da gibt es immer Skepsis, dass das nicht so weitergehen kann. Das wird noch ein spannendes Match“, sagte Post-Vorstandschef Georg (Pölzl) bei der gestrigen virtuellen Börsianer Roadshow.

Ich bin auch gespannt, wie es mit der Post-Aktie weiter geht. Mit einem Gewinnrückgang von 35,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufgrund von hohen Startkosten der Bank99 und einem Rückgang im Geschäft mit Werbematerial und Briefen hat die Post durchwachsene neun Monate hinter sich. Vieles hängt am Weihnachtsgeschäft. Post-Vorstandschef Chef Georg (Pölzl) hofft auf einen Paketsegen. Bis zu einer Million Pakete am Tag möchte er im 4. Quartal verschicken. Logistisch sei das kein Problem, meint Georg.

Habemus Betriebsrat: N26 schlägt neuen Kurs ein
Heiße Luft: Kein Verfahren gegen OMV-Boss Seele
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Euphorie hält an: Zweiter Impfstoff beflügelt ATX
Top-Gagen im ATX: Keine Champions League für Österreich

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.