© Roni Rekomaa / Lehtikuva / picturedesk.com

Pizza-Pappe & Co: Mayr-Melnhof schlägt in Finnland zu

Insider Nº538 / 20 10.12.2020 News

Die Mayr-Melnhof Karton AG hat um 425 Millionen Euro die finnische Kotkamills Group Oyj erworben. Das finnische Unternehmen betreibt Karton- und Papiermaschinen und stellt etwa recycelfähige Papierteller für Pizzaschnitten her, Papierbecher, kleine faltbare Boxen fürs Mitnehmen von Fast Food oder auch das Grundmaterial (Imprägnierpapier) für Laminat. Der Preis entspricht dem 7,8-fachen des EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen).

In den vergangenen zwölf Monaten wurde bei einem Umsatz von 380 Millionen Euro ein EBITDA von 55 Millionen Euro erwirtschaftet. Zum Vergleich: 2019 erzielte die Kotkamills Group bei einem Umsatz von 342,8 Millionen ein EBITDA von 26,4 Millionen Euro (2018 waren es 353,3 Millionen Euro zu 23,2 Millionen Euro). 2019 und und 2018 schrieb das Unternehmen aber unterm Strich Verluste in Höhe von 9,3 und 10,8 Millionen Euro. 2020 dürfte da ein gutes Jahr gewesen sein! Die Mary-Melnhof Karton AG finanziert den Kauf über Kredit, Mitte 2021 soll es grünes Licht von den Aufsichtsbehörden geben. Verkäufer ist der finnische Private Equity Investor MB Funds (seit 2015 investiert).

Varta-Aktien verkauft: Tojner jongliert mit Millionen
Nowotny erinnert sich: Früher war vieles besser
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Betriebsprüfung: Bankgeheimnis adieu?
Pink siegt bei Formel 1: BWT feiert in Bahrain

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.