© Börsianer

Starwood: Längere Frist für CA Immo-Übernahme beantragt

Exklusiv Insider Nº29 / 21 28.1.2021 News

Wie du sicher mitbekommen hast, plant Starwood Capital (hält knapp unter 30 Prozent) die Übernahme (klick hier) der restlichen Aktien der CA Immo AG sowie der Wandelanleihe. Den CA-Immo-Aktionären sollen dafür eigentlich 34,44 Euro je Aktie angeboten werden.

So ein Übernahmeangebot muss allerdings auch offiziell bei der Übernahmekommission (gehört zur Wiener Börse AG) eingereicht werden. Dort ist allerdings auf Nachfrage bisher kein Pflichtangebot von Starwood Capital eingetrudelt. Wie mir Clemens (Billek), Leiter der Übernahmekommission, berichtet, hat der US-Investor um eine Erstreckung der Frist (erlaubt sind maximal 40 Tage) angesucht.

Ich bin gespannt, ob die 34,44 Euro wirklich das Ende vom Lied sind. Ehrlich: das kann ich mir nicht vorstellen, zumal prominente Aktionäre wie die S Immo AG (lies hier nach) und Investor Klaus (Umek) dem Angebot eine klare Absage erteilt haben. Die wollen teils über 40 Euro sehen. Aktuell notiert die Aktie bei 35,70 Euro.

Bank Austria gegen 3 Banken: Sonderprüfungen abgelehnt, Streit geht weiter
Königstransfer: N26 treibt Börsengang voran
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Premiere: S Immo begibt ersten Green Bond
Lotterien: Neuer Aufsichtsrats-Chef nach sieben Tagen weg
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.