© Börsianer

Addiko Bank: Großaktionär will Anteil massiv erhöhen

Insider Nº45 / 21 5.2.2021 News

Die DDM Invest III AG unter Investor Erik (Fällström) übernimmt einen neuerlichen Versuch, ihren Anteil an der Addiko Bank AG aufzustocken. Ich lese in der jüngsten Ad-hoc-Meldung, dass Erik seinen aktuellen Anteil von 9,90 Prozent um 9,99 Prozent auf rund 19,90 Prozent aufstocken will. Es fehlt derzeit noch (so wie beim ersten Versuch) die regulatorische Freigabe durch die Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank. Die DDM Gruppe rechnet mit der Freigabe Anfang des zweiten Quartals. Wie du weißt, muss bei mehr als zehn Prozent Anteil (an einer Bank) die Aufsicht zustimmen. Die Zeit tickt: bis 26. März 2021 muss das OK da sein, sonst erübrigt sich das so genannte „share purchase agreement“ mit dem nicht genannten Verkäufer der Aktien.

Erik sieht sich als langfristiger Investor (klick hier) mit viel Erfahrung in der Digitalisierung von Bankprozessen und im Umgang mit Kreditrisiken. Ich harre jetzt der Dinge, die da vielleicht kommen sollen.

Vorwürfe gegen Löger: Das sagt sein Arbeitgeber VIG
Rochade: Erste Bank wechselt Chef des Private Banking aus
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neue Finanzchefin: Wiener Börse stockt Vorstand auf
S Immo: Green Bond Renner bei Retailinvestoren

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.