Grünes Paradoxon: Raiffeisen Österreich Fonds wird internationaler

Exklusiv Insider Nº76 / 21 24.2.2021 ESG

Die Raiffeisen KAG baut derzeit einige ihrer Fonds in Richtung Nachhaltigkeit um. So auch den traditionellen Raiffeisen Österreich Aktien Fonds von Fondsmanager Günther (Schmitt), der auf die gesamte DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgeweitet wird und „Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ÖsterreichPlus-Aktien“ heißen wird. Mindestens 51 Prozent müssen weiterhin in Österreich veranlagt werden, etwa 24,5 Prozent in Deutschland und etwa 24,5 Prozent in der Schweiz, sagt mir Raiffeisen-KAG-Geschäftsführer Dieter (Aigner). Günther bekommt so Zugriff auf 500 Unternehmen – das ist schon ein enormer Unterschied zu den 38 Aktien im ATX Prime Index! Außerdem werden alle Unternehmen im Fonds auf ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) gescreent. Ich bin auf die Top 10 im Fonds gespannt! Spontan fällt mir der Fonds „Mozart One“ von Fondsmanager Wolfgang (Matejka) ein, der ebenfalls zwar Österreich im Fokus hat, aber europäische Aktien beimischt.

OMV-Aktien begehrt: Aufsichtsrätinnen kaufen zu
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Übernahme CA Immo: Keine Nachbesserung von Starwood
Marinomed: Das steckt hinter dem Kurssprung

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.