© VIG

VIG platziert Bond: 500 Millionen für grüne und soziale Projekte

Insider Nº118 / 21 22.3.2021 ESG

Die Vienna Insurance Group AG (VIG) hat eine Nachhaltigkeitsanleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro und 15 Jahren Laufzeit (1,00 Prozent Zinsen) bei 50 institutionellen Investoren aus 12 Ländern Europas erfolgreich platziert. Mehr als drei Viertel davon haben einen expliziten Fokus auf Nachhaltigkeit in ihren Portfolios. Mit dem Geld sollen grüne und soziale Projekte finanziert werden, acht Projekte sind in einer Rückschau (bis zu drei Jahre) dafür ausgewählt worden, darunter ein Solarprojekt in Spanien, die Immobilie The Brick in Wien und ein High Speed Bahnprojekt in Tours-Bourdeaux. Außerdem fällt der geförderte Wohnbau unter die Kriterien des ausgearbeiteten Nachhaltigkeits-Rahmen für die Anleihe.

„Wir haben außerdem ein Sustainability-Bond-Komitee eingesetzt, das unsere CSR-Verantwortliche leitet, und das anrechenbare Projekte definiert. Die Second Party Opinion kam von Sustainalytics“, sagt mir IR-Chefin Nina (Higatzberger).

Bookrunners waren die Erste Group Bank AG, BNP und HSBC, die große Erfahrung bei Nachhaltigkeitsanleihen mitbringen. Die Laufzeit bis 2036 ist übrigens die zweitlängste ausstehende Anleihe einer Versicherung überhaupt (die Zürich Versicherung hat eine bis 2039).

Attacke gegen Ex-Voest-Chef: Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch
Smoke & Mirrors: Immopoker wird persönlich
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
SpaceX: SBO liefert Raketenteile an Elon Musk
Neue Initiativen: Bildung ist der beste Anlegerschutz

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.