© Scalable Capital

Scalable Capital: Mit frischem Kapital zum Unicorn

Insider Nº231 / 21 10.6.2021 News

Nach Bitpanda im März 2021 gibt es mit Scalable Capital nun bereits das nächste Fintech-Unicorn mit österreichischer Beteiligung. 150 Millionen Euro konnte sich Scalable Capital von Investoren sichern und kommt nun auf eine Bewertung von 1,15 Milliarden Euro. Chapeau! Rund die Hälfte des Kapitals stellt Chinas führendem Technologieunternehmen Tencent bereit. Das Fintech, das seit 2016 mehr als 250.000 Kunden mit einem Kundenvermögen von rund vier Milliarden Euro für sich gewonnen hat, hat sich große Ziele gesetzt und bezeichnet sich als größter digitaler Vermögensverwalter Europas.

„Wer an Geldanlage denkt, soll an Scalable Capital denken – egal ob über unseren Broker oder unsere Vermögensverwaltung“, sagt Co-CEO Erik (Podzuweit).

Das ist eine Ansage!

„Wir sehen einen enormen Trend, Geld an den Kapitalmärkten anzulegen, statt es auf Bankkonten liegen zu lassen. Hintergrund sind rekordniedrige Zinsen, steigende Inflation und eine wachsende Rentenlücke“, sagt Mitgründer und Österreicher Florian (Prucker).

Weiter so!

Fake President Betrug: Bei Wolford fehlen 1,15 Millionen
Filialen zu teuer: Studie rechnet mit Schließungen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Smart Boys Club: AK kritisiert nicht zeitgemäßen Bawag-Vorstand
Falsch und zynisch: Späte Einsicht von Thomas Schmid

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.