© Hello Bank

Hello und Tschüs: Bawag schnappt sich Hello Bank

Insider Nº297 / 21 22.7.2021 Alert

Übernahme in der Bankenbranche! Die Bawag Group AG übernimmt den führenden Onlinebroker Hello Bank (früher direktanlage.at) mit Sitz in Salzburg von der französischen BNP Paribas. Die Verträge dazu wurden heute unterzeichnet, über die Kaufsumme Stillschweigen vereinbart. Der Name Hello Bank wird vom Markt verschwinden. Zukünftig wird man unter der Bawag-Marke Easybank auftreten.

In Österreich betreut die Hello Bank rund 80.000 Kunden mit Assets under Management (AuM) von über 8 Milliarden Euro. Per Ende 2020 wickelte man mehr als 1,8 Millionen Wertpapier-Transaktionen ab, Tendenz steigend. Nach Verlustjahren hat man zuletzt von der positiven Börsenentwicklung profitiert und die Ergebnisse unter dem neuen Chef Robert (Ulm) verbessert. Von der Finanzmarktaufsicht gab es vor kurzem eine Geldstrafe von 235.000 Euro.

Easybank-Chef und stellvertretender Bawag-CEO Sat (Shah) sagt zu dem überraschenden Deal:

„Durch die Vereinigung von Hello bank! Österreich und easybank entsteht ein führendes Brokerage-Business, welches das Wachstum in unserem Retail-Kerngeschäft stärkt.“

Nord Stream 2: Freude bei der OMV
Blümel sucht Mitarbeiter: 423 offene Stellen im BMF
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
410 Millionen: CA Immo bietet um Hochhaus in Warschau
Geldwäsche: Schärfere EU-Regeln gegen Bargeld

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.