© Börsianer/Clemens Bednar

Kapitalerhöhung: Porr will sich 122 Millionen holen

Insider Nº401 / 21 15.10.2021 News

Die Porr AG will über eine Kapitalerhöhung bis zu 122,20 Millionen Euro einnehmen und wirft dafür 10,18 Millionen neue Aktien auf den Markt. 4,17 Millionen davon werden die Hauptaktionäre (Strauss-Gruppe und IGO Industries-Gruppe) zeichnen. Der Rest wird in Österreich privaten und institutionellen Investoren angeboten, im Ausland nur institutionellen. Der Preis je Aktie wurde auf 12 Euro festgelegt. Bestehende Aktionäre können neue Aktien im Verhältnis 17 zu 6 (sechs neue für 17 alte) beziehen oder ihre Bezugsrechte (hier hast du die ISIN AT0000A2TS59) verkaufen, diese werden dann von 20. bis 28. Oktober 2021 an der Wiener Börse gehandelt. Die Kapitalerhöhung läuft bis 3. November.

Die Porr AG hatte die Kapitalerhöhung Ende September 2021 überlegt, nachdem eine Rekordstrafzahlung (ich hatte dir hier berichtet) in Höhe von 62 Millionen Euro bekannt geworden war. Geld hat kein Mascherl, wie du sicherlich weißt. Der Baukonzern will mit dem eingenommenen Kapital die Bilanz stärken und Wachstumsprojekte finanzieren.

Karussell: Ex-Semperit-Boss wird CEO von Solidpower
Lieferketten: Flughafen Wien profitiert von Luftfahrt-Run
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Cira-Konferenz: An ESG kommt keiner mehr vorbei
RBI nimmt Anlauf: Zusätzliche Dividende geplant

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.