© Börsianer

Klimaschutz: Desinteresse bei Österreichs Unternehmen

Insider Nº432 / 21 11.11.2021 ESG

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie wenig Unternehmen konkrete Klimaschutzziele definiert haben. Die Boston Consulting Group (BCG) hat in einer Analyse (klick dich durch die Slides) der 100 größten Unternehmen Österreichs herausgefunden, dass sich nur die Hälfte dahingehend engagiert. Nur acht der 100 befragten Unternehmen streben Nettonullemissionen an.

„Es ist nicht annähernd ausreichend, wenn jede zweite Firma umfassende Klimaschutzziele hat. Nur wenn alle an einem Strang ziehen, können wir die Wende schaffen“, sagt BSC-Partner Roland (Haslehner), der an der Studie mitgearbeitet hat.

Naja, es ist fünf nach 12, also los! Roland sagt mir, dass die wenigen Vorreiter aus einem breiten Spektrum an Branchen kommen: da sind Konsumgüter und Telekoms dabei, aber auch Industrie und Energie. Hier habe ich die Liste der 100 Unternehmen für dich:

 

Besteuerung: Klarheit für Krypto-Investoren
Börsianer Roadshow: Inflation ist Börsenwort des Jahres
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Mut zur Meinung: Heimo Scheuch kritisiert Corona-Politik
Streit verloren: FACC schreibt Verluste in Millionenhöhe

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.