© Jakub Zdechovan

Immofinanz und S Immo: CPI als Strippenzieher

Insider Nº469 / 21 10.12.2021 News

Wie du weißt, beobachte ich die heimischen Immokonzerne mit Argusaugen. Zuletzt haben die tschechische CPI Property Group (CPI, lies hier nach) und die S Immo AG (klick hier) Angebote für Immofinanz-Aktien gelegt. Die CPI hat außerdem der Aggregate Holding deren Anteil von 7,94 Millonen Aktien (10,78 Prozent) an der S Immo AG für 164,70 Millionen Euro abgekauft. Somit ist das Wirrwar der Kreuzbeteiligungen perfekt. Ich versuche für dich einen Überblick:

  • Die Immofinanz hält 26,49 Prozent an der S Immo AG
  • Die S Immo AG hält 14,2 Prozent an der Immofinanz AG (und will auf 25 Prozent aufstocken, bietet dafür 23 Euro je Aktie)
  • Die CPI Property Group hält 21,4 Prozent an der Immofinanz AG plus 10,57 Prozent (sind von Investor Peter (Korbacka), dafür müssen bestimmte Ereignisse eintreten), also rund 32 Prozent, und hat Aktionären ein Pflichtangebot (21,20 Euro je Aktie) unterbreitet
  • Die CPI Property Group hält jetzt insgesamt 11,6 Prozent an der S Immo AG
  • Peter, der der CPI seine 10,57 Prozent an der Immofinanz AG zu bestimmten Bedingungen überlassen will, hält mindestens 5,21 Prozent an der S Immo AG – ob er die irgendwann auch der CPI überlässt?

Der kometenhafte Aufstieg der CPI zum größten Aktionär der Immofinanz AG sowie zum Großaktionär der S Immo AG schreit wegen der Kreuzbeteiligungen förmlich nach Merger oder Übernahme. Die Finanzkraft hat die CPI für beide Unternehmen. Kein Wunder, dass die S Immo AG mit ihrem Counter-Move bei der Immofinanz AG aktiv geworden ist. Das werden spannende Monate!

Aktionäre sollten, wie ich von Marktexperten höre, still halten. Der innere Wert der Immofinanz AG liegt bei 30 Euro. Die Aktien der Immokonzerne haben heuer an der Börse übrigens gut performt: Die Immofinanz AG kommt auf mehr als 30 Prozent Plus, die S Immo AG auf rund 28 Prozent, UBM Development AG sowie CA Immo AG etwa auf 18 Prozent.

Zufluss explodiert: Nachhaltige Fonds als Dauerbrenner
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Immofinanz: Investor Umek fordert Rücktritt von AR-Chefin
Kreditvergabe: FMA fordert Banken zu Vernunft auf

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.