© Börsianer

Immofinanz: CPI will Aufsichtsrat neu besetzen

Insider Nº100 / 22 7.3.2022 News

Bei der Immofinanz AG gibt es Veränderungen im Aufsichtsrat. Vorsitzende Bettina (Breiteneder) legt ihr Mandat zurück, ebenso die Aufsichtsratsmitglieder Sven (Bienert), Michael (Mendel) und Dorothée (Deuring). Die CPI Property Group, die jetzt 54,86 Prozent (direkt und indirekt) an der Immofinanz AG hält, schlägt CPI-Boss Martin (Němeček) und Miroslava (Greštiaková) als Nachfolger vor. Miroslava verantwortet die Compliance bei Unilabs Group Services. Die Wahlen in den Aufsichtsrat sollen bei einer außerordentlichen Hauptversammlung durchgeführt werden. Für mich ist das eine logische Schlussfolgerung, da die CPI als Mehrheitseigentümer natürlich eigene Kandidaten ins Gremium bringen möchte. Die Immofinanz AG prüft jetzt die Einberufung.

Zukünftig soll sich der Aufsichtsrat nur noch aus vier statt bisher sechs Mitgliedern zusammensetzen. Ich frage mich, wer das Thema Nachhaltigkeit besetzen wird. Bisher war das Svens Aufgabe. Ich hoffe, dass der neue Aufsichtsrat erfolgreicher bei der Suche nach einem Immofinanz-CEO ist als der alte!

Der Wolf im Nerz: Seele verkauft?
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Schwere Verluste: ATX verliert 7 Prozent zum Wochenstart
Russland-Schock: OMV muss bis zu 1,8 Milliarden abschreiben

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.