© Christian Wind

Aufsichtsrat: Neuer Schwung für die Erste Group

Insider Nº156 / 22 25.4.2022 News

Wie ich lese, sollen in der Erste Group Bank AG gleich acht neue Mitglieder bei der Hauptversammlung am 18. Mai 2022 in den Aufsichtsrat gewählt werden. Vorweg: Ein Wiedersehen mit Alt-CEO Andreas (Treichl), der Aufsichtsratschef der Erste Stiftung (größter Aktionär) ist, wird es nicht geben. Stattdessen steht Christine (Catasta) – sie war, wie du weißt, Interimschefin der Österreichischen Beteiligungs AG (lies hier) – auf der Liste. Sie soll in drei Jahren auch den Vorsitz von Friedrich (Rödler) übernehmen. Sie kennt die Bankengruppe gut und war bis Mitte 2021 im Aufsichtsrat der Erste Bank Österreich AG. Neue Gesichter sind auch Hikmet (Ersek), ehemaliger Chef des US-Zahlungsdienstleisters Western Union, Investor Alois (Flatz) und Mariana (Kühnel) als Vertreterin der Wirtschaftskammer Österreich.

In der nächsten Zeit wird genug Arbeit für den Aufsichtsrat anfallen. Der Vertrag von CEO Bernd (Spalt) 2023 ist noch nicht verlängert. Ebenso sucht der Aufsichtsrat immer noch eine Nachfolge von Retailvorstand Thomas (Schaufler). Hier würde, wie ich finde, eine Frau sehr gut ins Vorstandsteam passen. In den Tochterunternehmen der Bank gibt es einige Kandidatinnen!

IPO-Pläne: OMV-Tochter soll Milliarden bringen
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Oberbank: Geschäfte werden nicht im Büro gemacht
Argusaugen: S Immo vor Weichenstellungen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.