© Guiding Innovators Hub Vienna AG

Wiener Privatbank: Kerbler verkauft im großen Stil

Insider Nº422 / 22 22.12.2022 News

Immobilien-Investor Günter (Kerbler) hat vor Weihnachten über seine Kerbler Holding (hielt 15,80 Prozent) 500.000 Aktien der Wiener Privatbank SE um 4,25 Millionen Euro verkauft (sind 8,50 Euro pro Aktie). Das entspricht zehn Prozent des Grundkapitals (fünf Millionen Aktien) der Wiener Privatbank SE. Günters Beteiligung müsste sich also auf 5,80 Prozent dezimieren. Was Günter (er hält zusätzlich persönlich 4,71 Prozent sowie über die K5 Beteiligungsgesellschaft 19,04 Prozent der Aktien) mit dem Kleingeld vorhat, kann ich dir nicht sagen, auch nicht, an wen er verkauft hat. Als Investor ist er zuletzt mit dem Guiding Innovators Hub Vienna in Erscheinung getreten.

Update: Günter hat an Dominik (Benner) von The Platform Group (klick hier) verkauft.

Börsenjahr 2023: Wenn das Pendel im ATX umschlägt
Versicherungen: Strategien der Transformation im Klima-Sturm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Tür zu: Brunswick schließt Büro in Wien
Climate Action: Darum muss in Biodiversität investiert werden

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.