© Michael Bihlmayer / APA Picturedesk

Euroclear: Hohe Strafe für die BTV

Insider Nº98 / 23 31.3.2023 News

Die Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV) muss 45.000 Euro blechen. Als Grund lese ich in der FMA-Meldung den „Verstoß gegen Vorschriften in Zusammenhang mit Überwachungspflichten der Depotbank bei der Aufgabenübertragung an Dritte.“ Eine Sprecherin der Bank sagt mir, dass die BTV den größten Zentralverwahrer von Wertpapieren der Welt, „Euroclear“ in Brüssel, nicht ausreichend eigenständig überprüft hätte:

„Es wurde vom Erstgericht – aus Sicht der BTV unzutreffender Weise – ein völliges Unterlassen einer Überprüfungstätigkeit als maßgeblicher Sachverhalt festgestellt.“

Das ließen die BTV-Anwälte nicht auf sich sitzen und reichten beim Verwaltungsgerichtshof Revision ein, sind damit aber kurzerhand abgeblitzt und das Gericht hat das Urteil bestätigt: Die BTV muss zahlen.

“Terrorist“: Zwischenrufe bei RBI-Hauptversammlung
Versicherungen: Strategien der Transformation im Klima-Sturm
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
S Immo: Schwieriger Verkauf der Zentrale
Climate Action: Darum muss in Biodiversität investiert werden

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.