© Rosenbauer AG

Hybridanleihe: Rosenbauer will Markt testen

Insider Nº267 / 23 14.9.2023 News

Die Rosenbauer International AG will eine Hybridanleihe begeben und damit ihre Eigenkapitalsituation verbessern. Dabei bekommt sie Hilfe von Raiffeisen Bank International AG (RBI) und der M.M. Warburg & Co Bank AG, die den Investorenmarkt derzeit dafür testet. Die Emission könnte, wie ich höre, dann im November 2023 erfolgen. Für mich wenig überraschend soll ein Teil des Kapitals in den Ausbau des US-Geschäfts fließen. Dort liefert sich Rosenbauer mit dem US-Hersteller Oshkosh einen Kampf um die Marktführerschaft bei Spezialfahrzeugen.

Zuletzt war beim führenden Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen selbst Feuer am Dach. Dass nach dem roten Geschäftsjahr 2022 der Rosenbauer International AG im ersten Halbjahr dieses Jahres die Trendwende gelungen ist, hat viele Investoren beruhigt. Dass der in Leonding ansässige Konzern nun seine dünne Eigenkapitaldecke weiter aufstocken will, ist für mich auch ein logischer Schritt.

Zinsen: Keine politische Intervention notwendig
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Blitzcomeback: Spalt heuert bei Commerzbank an
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.