Austria Email: Älteste Aktie Österreichs wird französisch

Insider Nº38 / 15 21.5.2015 News

Die französische Groupe Atlantic erhöht ihre 40-prozentige Beteiligung an der Austria Email AG auf 65 Prozent. Dabei übernehmen die Franzosen 25 Prozent vom bisherigen Mehrheitseigentümer, dem Finanzgesellschafter Treibacher Industrieholding  GmbH. Die Kooperation zwischen der Austria Email AG und den Franzosen besteht seit 2013. Wie du vielleicht gewusst hast, ist die Austria Email AG das älteste börsennotierte Unternehmen Österreichs. Das Unternehmen notiert nämlich seit 1873 an der Wiener Börse (UBM und Porr gelten ebenfalls Börsendinos in Wien), die selbst 1771 von Maria Theresia gegründet wurde. Email hat dabei nichts mit elektronischem Versand zu tun. Heute produziert man dort Elektro-Warmwasserbereiter, Pufferspeicher, Solarsysteme, Brauchwasser-Wärmepumpen, Fernwärmespeicher und Fernwärmethermen wie ich dem Video entnehmen konnte. Und wenn ich richtig liege, hat man einst auch Haarföns produziert – hätte ich mir zumindest bei meinem letzten Hotelaufenthalt am Anfang der Woche eingebildet.

Austrian Airlines: Börsianerin entwirft neue Uniformen
Strabag-Übernahmegerücht: Haselsteiner will Baukonzern zur Gänze
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Postbank-Übernahme: Bawag PSK heißer Kandidat
RCB räumt ab: Deja-vu bei Zertifikate Awards

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.