© GEORG HOCHMUTH/APA

Nach Pleite: A-Tec „neu“ übersiedelt nach Schwechat

Insider Nº207 / 16 17.8.2016 News

Einige Jahre ist es bereits her, dass die A-Tec Industries AG von Mirko (Kovats) öffentlichkeitswirksam in die Pleite geschlittert ist. Die Gläubiger kamen wie Ende 2015 bekannt wurde mit einem blauen Auge (43,44 Prozent Quote) davon. Verwertet wurde damals nur das Vermögen. Die Hülle des Unternehmens besteht weiterhin. An der Spitze der Gesellschaft steht (wissen nur wenige) immer noch Mirko. Der hat sich stets eine Auferstehung gewünscht. Wie mir ein Whistleblower berichtet, hat er soeben den Firmensitz verlegt. Die A-Tec Industries AG übersiedelt (von 1100 Wien, Kurbadstraße 8) nach Schwechat in die Bergzeile 6. Das wurde am 29. Juli auch im Firmenbuch (Firmenbuchnummer: 216262h) vermerkt. Bei dem Objekt handelt es sich um kein Bürohaus, sondern eine noble Villa mit Pool. Ob die für eine Comeback geeignet ist, bleibt abzuwarten.

Rückschlag: Palfinger Akquisition fällt ins Wasser
Börsenabgang: Telekom-Chef heizt Spekulationen an
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Türken brechen mit Post: Pölzl wird hart bleiben
Fragwürdige Lösung: Hypo Vorarlberg präsentiert neuen Chef

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.