© Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com

Mirko Kovats: Privatstiftung droht Konkurs

Exklusiv Insider Nº312 / 22 13.9.2022 News

Wie mir ein Whistleblower gesteckt hat, droht der MUST Privatstiftung von Mirko (Kovats) der Konkurs. Und tatsächlich lese ich (hier mehr dazu): Das Sanierungsverfahren (klick hier), das Ende Juni 2022 eröffnet wurde, ist in ein Konkursverfahren umgewandelt worden. Die Gläubigerversammlung (darunter das Finanzamt) hatte am 7. September 2022 dem Sanierungsplan nicht zugestimmt, sagt mir Masseverwalter Günther (Hödl). Die Stiftung, die hauptsächlich illiquide Mittel verwaltet (der Stiftungszweck ist die Anlage und Verwaltung des Vermögens der Privatstiftung) hat nun 14 Tage Zeit, einen neuen Sanierungsplan vorzulegen. Günther rechnet damit, dass das auch passieren wird, sonst geht es an die Verwertung der illiquiden Mittel (etwa Immobilien oder Geschäftsanteile).

Erinnere dich, Mirkos börsenotierter Mischkonzern A-Tec Industries war 2010 pleite gegangen. Danach lief für Mirko nichts mehr rund.

Trotz Zuflüssen: Kursverluste schmälern Fondsvermögen
Lebensmittel als Software
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Hoher Gaspreis: Kurzarbeit bis jetzt nur bei Lenzing
Konjunktur: Was bringt die EZB-Zinserhöhung?

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.