© Beck Lukas / Verlagsgruppe News / picturedesk

Comeback: Zapotocky wird Sberbank-Vorstand

Insider Nº280 / 16 17.11.2016 News

Wie ich im Kurier“ gelesen habe, wechselt Stefan (Zapotocky) in den Vorstand der Sberbank Europe AG. Stefan soll dort das Firmenkundengeschäft puschen. Als langjähriger Banker, ehemaliger Chef der Wiener Börse AG und zuletzt Managing Partner beim Unternehmensfinanzierer LPC Capital Partners hat er sicher ein gutes Netzwerk, von dem die Sberbank Europe AG Gebrauch machen wird. Wie du dich vielleicht erinnerst, erlebte die Wiener Börse unter Stefans umtriebiger Amtszeit einen sagenhaften Boom. Der ATX-Index ging damals durch die Decke, die Grundstimmung war, im Gegensatz zu heute, kapitalmarktfreundlich. Mitte 2006 warf Stefan den Hut.

Mit der Bestellung von Stefan, der auch ein passionierter Orgelspieler ist, gelingt der Sberbank Europe AG ein neuerlicher Coup. Wie du sicher weißt, steht seit Juli der ehemalige Bank-Austria-Chef Gerhard (Randa) an der Spitze der einstigen Volksbank International AG. Ich bin gespannt, was das Urgestein-Duo Gerhard-Stefan auf die Beine stellen wird, das sich bestens kennt. Schließlich war Stefan von 1991 bis 2000 Chef des Wertpapiergeschäfts der Bank Austria.

Ausgezeichnet: VBV siegt mit CO2-Fußabruck
Neuregulierung: Aufatmen bei Zertifikatebranche
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
KTM-Debüt: Pierer legt Fokus auf die Schweiz
FTC Capital: Asset Manager legt Kunstfonds auf

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.