© Vonovia SE

Abfindung: Nimmt Vonovia die Conwert von der Börse?

Insider Nº82 / 17 27.3.2017 News

Die deutscheVonovia SE hat mit ihrem freiwilligen Übernahmeangebot (16,16 Euro pro Aktie) für den börsennotierten Wiener Conwert Immobilien SE die 90-Prozent-Schwelle überschritten. 93,09 Prozent nahmen das Angebot an. 87,57 Prozent aller Conwert-Aktien wurden über das Barangebot eingeliefert, für 5,52 Prozent wurde die Tauschalternative gewählt. Die Vonovia SE hält es sich, laut den entsprechenden Prospektunterlagen, offen, ob die restlichen Conwert-Aktionäre zwangsweise abgefunden werden sollen. Ich persönlich gehe davon aus, dass es dazu kommt, denn das Unternehmen agiert sehr kosteneffizient. Damit kann ein weiterer Abschied von der Wiener Börse bald Realtiät werden.

Rochade: Offizier wird neuer Chef von Semperit
Großinvestor geoutet: BUAK investiert 530 Millionen in Wertpapiere
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Ausgesprudelt: Schlumberger geht von Wiener Börse
Wolford-Finanzen: Laufmasche wird größer

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.