© JFK / EXPA / picturedesk.com

Markus Braun: Die FPÖ-Connection in den Kapitalmarkt

Insider Nº140 / 19 20.5.2019 Alert

Flossen Parteispenden von Vermögenden über einen FPÖ-nahen Verein? Das interessiert nicht nur mich, sondern die (halbe) Welt. Nein, wenn es nach Markus (Braun), Obmann des als FPÖ-Spendenvehikel in den Verdacht gekommenen Vereins Austria in Motion, geht. Er dementiert, Spenden an die FPÖ weitergeleitet zu haben. Im Fernsehen habe ich Markus sofort erkannt. Markus ist mir und der Finanzwelt nämlich kein Unbekannter. Der Investmentberater ist Vorstand (er gilt damit als Fit & Proper) der Wiener Sigma Investment AG. Richtig eng könnte es für Markus werden, wenn es zu strafrechtlichen Ermittlungen als Vereinsobmann kommen sollte, dann könnte ihm laut FMA seine persönliche Zuverlässigkeit als Vorstand aberkannt werden.

Sein Vorstandskollege war bis vor kurzem übrigens Finanzer Peter (Sidlo). Er sitzt auf einem FPÖ-Ticket im Generalrat der OeNB und im Vorstand der Casinos Austria AG. Gemeinsam bilden sie die FPÖ-Connection in den Wiener Kapitalmarkt. Peter (oben im Bild) war davor lange beim Immobilienkonzern Conwert von Investor Günter (Kerbler) und im Aufsichtsrat der Wiener Privatbank SE (Kernaktionär ist Günter) aktiv.

Laut Heinz Christian (Strache) und dem Ibiza-Video soll das System wie folgt funktioniert haben:

„Ja, es gibt ein paar sehr Vermögende. Die zahlen zwischen 500.000 und eineinhalb bis zwei Millionen … Die zahlen aber nicht an die Partei, sondern an einen gemeinnützigen Verein … Der Verein ist gemeinnützig, der hat mit der Partei nichts zu tun. Dadurch hast du keine Meldungen an den Rechnungshof.“

Insiderkäufe: Post-Manager kaufen kräftig zu
Prominenz: Treffen der Granden beim Houskapreis
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Chinesen steigen aus: HNA Group verkauft C-Quadrat
Unicredit gegen BTV: HV lehnt Sonderprüfung ab

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.