© Börsianer

Insiderkäufe: Post-Manager kaufen kräftig zu

Insider Nº139 / 19 20.5.2019 News

Stell dir vor, 234.129,95 Euro investierte der Post-Vorstand in den Kauf eigener Aktien in den letzten Tagen. Ein ordentliches Sümmchen, das angesichts der turbulenten letzten Monate bei der Österreichischen Post AG zeigt, wie sehr die Manager an ihr Unternehmen weiterhin glauben. Recht gegeben hat ihnen dabei das ganz ordentliche Q1-Ergebnis (lies hier).

Am meisten investierte mit knapp über 150.000 Euro Post-Chef Georg (Pölzl) selbst. Aber auch seine Vorstandskollegen Peter (Umundum) und Walter (Oblin) kauften gemeinsam um rund 84.000 Euro ein. Insgesamt heimsten sich die drei somit 7.289 Aktien ein. Wenn du Post-Aktionär bist, kannst du dich über ein so starkes Commitment freuen. Es gibt nichts besseres zu wissen, als das der Vorstand zum Unternehmen steht.

Prominenz: Treffen der Granden beim Houskapreis
Chinesen steigen aus: HNA Group verkauft C-Quadrat
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Unicredit gegen BTV: HV lehnt Sonderprüfung ab
Hohe Nachfrage: S Immo platziert 150 Millionen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.