© Börsianer

Squeeze Out: HNA-Tochter nimmt C-Quadrat von Börse

Insider Nº150 / 18 11.5.2018 News

Cubic London Limited (Cubic) will bei der C-Quadrat Investment AG (C-Quadrat) einen Gesellschafterausschluss vornehmen und damit einen Anteil von 100 Prozent erreichen. Für mich ist das fast nur noch Kosmetik. Cubic hält bereits 98,47 Prozent an C-Quadrat. Wer von Anfang an dabei war, hat mit der Aktie 44 Prozent gemacht, seit dem Tief 2009 sind es plus 1.027 Prozent (!) Kursgewinn. Der Squeeze Out soll im dritten Quartal 2018 durchgeführt werden. Danach steht das Delisting an (war schon im Juni 2016 geplant). Wie du vielleicht weißt, hält die chinesische HNA Group 74,9 Prozent an Cubic.

Die restlichen 21,5 Prozent werden zum Teil von den beiden Privatstiftungen San Gabriel Privatstiftung und T.R. Privatstiftung der C-Quadrat-Gründer Alexander (Schütz) und Thomas (Rieß) gehalten. Anteile an Cubic besitzen auch die Laakman Holding, die Q Cap Holdings und Immobilien-Investor Klemens (Hallmann) über die Hallmann Holding International Investment. Klemens sitzt auch im Aufsichtsrat der C-Quadrat.

Zumtobel: Investoren wetten auf Verfall der Aktie
S-Immo-HV: Kleinanleger gewinnen überraschend
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Rennzirkus: Voestalpine sponsert E-Boliden
Zuckerpreis: Agrana zieht in Serbien zurecht Notbremse

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.