© Börsianer

Neue Zentrale: Volksbank Wien plant Umzug

Exklusiv Insider Nº209 / 18 9.7.2018 News

Die Volksbank Wien AG soll ein neues Headquarter bekommen, das Institut will damit effizienter und kostengünstiger wirtschaften. Wie ich gehört habe, befinden sich die Verhandlungen in einer finalen Phase. Damit folgt die Bank (derzeit ist die Zentrale in der Kolingasse Nähe Schottentor) anderen Großbanken, die sich auch aus dem Zentrum von Wien zurückgezogen haben.

Ich kenne das Objekt der Begierde, werde es dir aber erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten, da ich die Verhandlungen nicht stören will. Ein kleiner Tipp: es soll in der Nähe der Lände in Wien sein. Die Volksbank Wien AG ist nach diversen Restrukturierungen auf einem guten Weg. Die Kernkapitalquote von 15,4 Prozent kann sich sehen lassen, an der Kosten-Ertrags-Relation von 80,6 Prozent (sehr gut wäre eine unter 50 Prozent) muss die Bank noch arbeiten.

LLB: Semper-Übernahme bringt neue Eigentümer
C-Quadrat: HNA-Gründer tödlich verunglückt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Hochzeit: Anadi im Rennen um Post-Partnerschaft
Überwachung: FMA will Zuständigkeit für Kredite

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.