© Börsianer

Green Bond: Volksbank will 500 Millionen

Insider Nº65 / 23 7.3.2023 News

Jetzt will auch die Volksbank Wien AG eine grüne Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro emittieren und geht dafür auf Roadshow. Dafür hat die Bank erstmals ein so genanntes Sustainability Bond Framework (klick hier) veröffentlicht. Da steckt viel Arbeit dahinter, denn die Bank muss genau definieren, was sie mit dem eingesammelten Geld finanziert und wie sie sicherstellt und überprüft, dass das dann auch tatsächlich passiert. Die Volksbank Wien AG hat die Projekte so definiert:

1. Nachhaltiger zertifizierter Wohnbau (Green Buildings)
2. Erneuerbare Energien
3. Energieeffizienz
4. Elektroautos sowie dafür nötige Infrastruktur
5. Nachhaltige Landwirtschaft

Ich finde gut, dass hier von der Finanzwirtschaft gezielt nachhaltige Projekte gefördert werden. Es sind kleine Schritte, mit zukünftig großem Impact.

Update: Der Green Bond wurde innerhalb von zwei Tagen mit einem Zinsatz von 4,75 Prozent und einer Stückelung von 100.000 Euro bei 85 institutionellen Investoren aus Europa platziert. Das Interesse im Orderbuch lag bei 625 Millonen Euro. Gut gemacht!

Scheinheilig: Die Grünen und ihre Sorge um Finanzplatz
Compounder-Aktien: Qualität, die sich bewährt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Risikokosten: 2023 wird kein Spaziergang
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.