© Börsianer

Aufsichtsreform: Im Sommer gibts Klarheit

Insider Nº34 / 19 8.2.2019 News

Du hast sicherlich mitbekommen, dass die Finanzmarktaufsicht (FMA), die Oesterreichische Nationalbank und das Finanzministerium (BMF) laut FMA-Vorstand Klaus (Kumpfmüller) „konstruktiv“ an der Reform der Bankenaufsicht (lies hier mehr dazu) arbeiten. Bereits im Sommer 2019 soll laut Klaus das Aufsichtsreformgesetz im Parlament beschlossen werden.

Spannend finde ich die Rolle des BMF, das den Part der Regulierung übernimmt und in dem drei neue Abteilungen für Aufsichtsbehörden, Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (schau dir dieses Informationsblatt an!) geschaffen werden. Diese fallen unter die Obhut von Sektionschef Harald (Waiglein). Ich kenne Harald noch aus seinen Zeiten als Wirtschaftsjournalist und Rockstar, seit 2007 ist er (ein bisschen braver) im BMF.

 

Erste-Jubiläum: So geht Finanzbildung
Liebhaber: Fondsprofi handelt jetzt Vintage-Wein
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Krypto-Miner: Mitgegangen, mitgefangen
Bad Bank: Hemetsberger soll Immigon liquidieren

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.