© BKA/Dragan Tatic

Größte Bank der Welt: Chinesische ICBC startet in Wien

Insider Nº146 / 19 24.5.2019 News

Die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) (größte Bank der Welt) hat am Dienstag ihre Niederlassung in Wien (ich hatte dir berichtet) feierlich eröffnet. Trotz Regierungskrise schafften es Kanzler Sebastian (Kurz) und Ministerin Magarete (Schramböck) (mit einer dreiviertel Stunde Verspätung) zum Event. Dort posierten sie neben dem extra angereisten chinesischen Parlamentspräsident Li (Zhanshu). Moderiert wurde der Event von Tarek (Leitner).

Dass sich Sebastian Zeit genommen hat, zeigt mir, wie wichtig ihm die Verbindungen zu China sind. Kein Wunder, die Investoren aus Fernost (ich habe dir berichtet) kommen mit gefüllten Taschen und voller Tatendrang (Stichwort: Projekt Seidenstraße) ins Land.

S-Immo-Paket: VIG-Aktionäre sehen Verkauf kritisch
Regierungskrise: FMA-Reform wackelt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Fuchs tritt zurück: Finanzstaatssekretär wird nicht nachbesetzt
ATX-Chefaufseher: Das verdienten Löscher und Co.

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.