© ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com

Kuschelkurs ade: Immofinanz blitzt bei S Immo-HV ab

Insider Nº168 / 19 17.6.2019 News

Die Immofinanz AG konnte auf der Hauptversammlung (HV) der S Immo AG ihr geplantes Aus für die Stimmrechtsbeschränkung (der berühmte §13!) nicht durchsetzen. Wie du weißt, hat bei der S Immo AG nicht jede Aktie ein Stimmrecht, dieses ist mit 15 Prozent der Stimmen begrenzt. Das ist natürlich ärgerlich für Immofinanz-Chef Oliver (Schumy), der 29,1 Prozent Aktienanteile an der S Immo AG hält.

Die Niederlage von Oliver war für mich schon vorprogrammiert, denn Vorstand und Aufsichtsrat der S Immo AG hatten sich vor der HV gegen das Aus des Höchststimmrechts ausgesprochen (hier ist die Stellungnahme). Derzeit laufen zwischen Oliver und S Immo-Vorstandschef Ernst (Vejdovszky) Gespräche über eine mögliche Fusion. Wenn du mich fragst, laufen die nicht auf Kuschelkurs!

Überflieger: Do&Co schüttelt Ballast ab
Buwog-Prozess: FMA-Vorstand als Zeuge
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Fortsetzung: Fintech-Beirat wird nicht eingestampft
Kamingespräch: Weh und Pein durch Mifid II

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.