© HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Neu am Thron: Müller vom Beamten zum Finanzminister

Insider Nº157 / 19 4.6.2019 News

Seit gestern ist es amtlich: Eduard (Müller) ist unser neuer Finanzminister für die nächsten vier Monate. Vorgestellt hat sich der 56-jährige Burgenländer bei mir noch nicht  (gestern gab es im BMF die Hofübergabe), aber ich habe mich schlau gemacht über unseren neuen Schatzmeister.

Eduard bringt eine ordentliche Portion Erfahrung mit und ist bis auf eine kurze Unterbrechung seit 1997 im Ministerium tätig. Bis zuletzt war er Leitender der Bereiche Finanzverwaltung, Management und Services. Darüber hinaus ist er auch Bundesvorsitzender der Prüfungskommission für Steuerberater in der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

Ich gehe davon aus, dass Eduard die heißen Eisen wie FMA- und Steuerreform unberührt lassen wird. Interessant ist jedoch, dass Eduard vor exakt zehn Jahren ein Buch zur Steuerreform 2009 herausgebracht hat. Wäre doch interessant, wenn er nach seiner Amtszeit im Herbst (dann hat er wieder mehr Zeit) ein Buch zur Steuerreform 2019 herausbringen würde. Ich würde es jedenfalls lesen!

Binäres Trading: FMA stoppt Verkauf
Re-Branding: Wiener Börse goes International
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
IPO-Alarm: Tojner dürfte Aluflexpack an die Börse bringen
Varta-Deal: Behörden spielen Tojner in die Hände

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.