© Valneva SE

Nägel mit Köpfen: Valneva sagt Adieu zu Wien

Insider Nº272 / 19 25.9.2019 News

Seit fast zehn Monaten ist es bekannt, jetzt werden bei der Valneva SE Nägel mit Köpfen gemacht. Das französische Biotech-Unternehmen hat ihr Delisting von der Wiener Börse für 20. Dezember 2019 bekanntgegeben. Hoffnung, dass die Valneva SE doch in Wien bleibt, hatte ich aber ehrlich gesagt ohnehin nicht mehr.

Sie will ihre Stärken zukünftig bei ihrer Erstnotiz in Paris an der Euronext (Börse-Hotspot für Life Science Unternehmen) bündeln. Finanzchef David (Lawrence) bedankt sich:

“Die Wiener Börse war ein zentraler und wichtiger Bestandteil für die Etablierung und den Erfolg von Intercell und später Valneva, und wir möchten der Wiener Börse für die jahrelange gute Zusammenarbeit
danken.“

Solltest du Valneva-Aktien in deinem Depot haben, keine Sorge: Alle an der Wiener Börse notierten Aktien der Franzosen werden automatisch und kostenlos an Euronext Paris übertragen.

Hohe Nachfrage: RBI emittiert Green Bond
Börsianer Festival: Das Programm fährt ein
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Baustelle Wolford: Finanzchefin Kurz geht
Börsen-Oma: Kult-Anlegerin auf Besuch in Wien

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.