© Eric Krügl

Coronavirus: Banken planen privates Moratorium zur Kreditvergabe

Exklusiv Insider Nº122 / 20 31.3.2020 News

Eines muss klar gesagt werden: Die Banken können nicht alle unterstützen. Die Banken sind nach wie vor (gesetzlich) zur Bonitätsprüfung und zur Sorgfalt verpflichtet, sonst gelten die Garantien des Bundes nicht. Umso mehr begrüße ich (die geheimen Pläne) der Banken zu einem privaten Moratorium, um Liquidität für Unternehmen rascher und unbürokratischer zur Verfügung zu stellen. Die Details dazu sollen laut Insidern zeitnahe öffentlich werden.

Das hier was in Bewegung ist, hat mir heute Oberbank-Generaldirektor Franz (Gasselsberger) bestätigt. Ich denke der Plan könnte wie folgt aussehen: Für den Zeitraum von drei Monaten, mit einer Verlängerungsmöglichkeit um weitere drei Monate, sollten einer definierten Kundengruppe Rückzahlung, Zins- oder Tilgungsleistungen gestundet werden.

Die Zeit dafür drängt! Sollten Raiffeisen, Erste Bank, Bawag und Co. sich nicht rasch freiwillig einigen, wird die Regierung ein gesetzliches Moratorium (wie Orban in Ungarn) einleiten, wie mir Regierungskreise berichten.

Coronavirus: Tag eins nach dem Shutdown
Eurobonds: Finanzminister Blümel hat recht
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Dividenden: Banken im Zwiespalt
S Immo und Immofinanz: Investoren wollen Fusion

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.