© APA/HANS PUNZ picturedesk

Coronavirus: Wolf Theiss meldet erste Fälle

Insider Nº68 / 20 3.3.2020 Alert

Wie Wolf Theiss gerade bekannt gab, sind drei Coronaviren-Tests in der renommierten Wiener Wirtschaftskanzlei positiv verlaufen. Zuvor hatte sich ein bekannter Senior Partner (ich habe dir hier berichtet) infiziert. Dieser liegt schwer erkrankt im Spital. Die Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt wurden bisher mehr als 200 Mitarbeiter gestestet. Weitere Testergebnisse von 80 weiteren Mitarbeitern sind ausständig. Die Kanzlei hat einen Krisenstab eingesetzt. Klienten-, Gerichts- und Mitarbeiterkontakte erfolgt nur durch negativ getestete Mitarbeiter, beteuert Wolf Theiss. Für das Unternehmen und die Mitarbeiter ist das natürlich eine unangenehme Situation.

Eine Praktikantin, die am Wiener Landesgericht (lies hier) gestern ihren Dienst antrat und davor bei Wolf Theiss gearbeitet hatte, ist positiv auf den Virus getestet worden.

Update 4. März 2020: Alle 80 Mitarbeiter sind laut Wolf-Theiss-Sprecherin Barbara (Fürchtegott) negativ auf den Corona-Virus getestet worden.

Immo-Hochzeit: Ronny Pecik als Einpeitscher
Kurspflege: S&T kauft eigene Aktien im großen Stil
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Coronavirus: Prominenter Anwalt in Wien infiziert
Kauflaune: C-Quadrat wächst weiter

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.