© Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com

Verteilungsdebatte: Wo ist der Beitrag der Pensionisten?

Insider Nº145 / 20 9.4.2020 News

In der derzeit geführten Umverteilungsdebatte würde ich vorschlagen, dass die Pensionisten heuer auf die Pensionsanpassung verzichten sollten. Es ist einer der größten Brocken, den der Staat jedes Jahr zu stemmen hat und mit den freigewordenen Milliarden könnte man einen großen Teil der in der Krise entstandenen Löcher stopfen. Schließlich geht es hier um Solidarität. Populistische Forderungen nach Steuererhöhungen wie Erbschaftssteuern oder den Eingriff in die Privatwirtschaft bezüglich Dividenden (ich hatte dir hier berichtet) oder Manager-Vergütungen halte ich indes weiterhin für einseitig und entbehrlich.

800 Millionen: Staatshilfe für AUA geht in Ordnung
Manege frei: Erste digitale HV bei Mayr-Melnhof
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Coronavirus: Bisher 11 Milliarden Kosten für Wirtschaft
RCB daheim statt Zürs: Hohes Interesse von Investoren

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.