© Gerhard Wild / picturedesk.com

Anleihe Guntramsdorf: Bürgermeister las Vertrag nicht

Exklusiv Insider Nº298 / 20 30.6.2020 News

Womöglich erinnerst du dich noch, als ich dir 2017 vom Aufreger einer Gemeindeanleihe im niederösterreichischen Guntramsdorf erzählte (lies hier mehr). So kurios die Geschichte damals war, so kurios lese ich jetzt von einem Geständnis des Ex-Bürgermeisters und zweier Gemeinderätinnen. Sie haben einen von ihnen unterzeichneten Vertrag nie gelesen. Darauf muss ich mir erst einmal ein Achterl Guntramsdorfer Wein einschenken.

Die Causa ist noch immer nicht abgeschlossen, da die Gemeinde nach der Steuernachzahlung (waren 1,3 Millionen Euro) das Prüf- und Beraterunternehmen WT 80, als auch einen Gutachter und einen Anwalt auf Fehlberatung klagte. Das Verfahren gegen den Anwalt verlor die Gemeinde jetzt in erster Instanz (ich denke, die Aussage des Bürgermeisters hat seinen Teil beigetragen). Wer schlussendlich recht hat, sollen die Gerichte entscheiden. Wenn du mich fragst, müssen Unterzeichner bei einem derartigen Finanzierungsprojekt (30-Millionen-Euro-Anleihe!) jeden Vertrag, der in irgendeiner Weise damit in Verbindung steht, genauestens lesen. Denn wie heißt es so schön: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Die Gemeinde wird gegen das Urteil dennoch berufen, wie mir der Amtsleiter Guntramsdorfs sagt. Das Verfahren gegen den Gutachter ruht übrigens, jenes gegen die WT 80 verschob sich Corona bedingt nach hinten.

Vize legt Amt nieder: Unstimmigkeiten bei der IVA
AMS-Ermittlungen: Eine Meldung, zwei Schlagzeilen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Wirecard-Affäre: Kollektive Blamage für Deutschland
Zarter Lichtblick: Zumtobel erntet erste Früchte

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.