© Martin Juen / SEPA.Media / picturedesk.com

Commerzialbank: Und wir sind jetzt die Depperten

Insider Nº363 / 20 12.8.2020 News

Ich habe mich gestern köstlich amüsiert als ich Ö1 gehört habe. Da hat  sich Gastwirt Wilhelm (Grafl), der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Commerzialbank Mattersburg zur Pleite zu Wort gemeldet. Eigene Fehler sieht er in seiner Analyse eher nicht:

„Warum soll uns etwas auffallen, wenn Profis nicht dahinter kommen?“,

meinte Wilhem in Bezug auf die drei Prüfer TPA, Finanzmarktaufsicht und Nationalbank. „Das Problem ist, dass uns die FMA im Aufsichtsrat nicht informiert hat, dass es hier Verdachtsmomente gibt“, betonte er, um im Radio-Gespräch wie folgt auf den Punkt zu kommen:

„Und wir sind jetzt die Depperten“!

Ja, aber nicht grundlos meine ich. So einer Funktion muss man gerecht werden, indem man fachlich geeignet ist. Sonst sollten man den Job nicht annehmen. Hier geht es nicht um Prestige. Als Aufsichtsrat hast du die Verantwortung für tausende Bankkunden. Hier kannst du in das Gespräch reinhören:

Covid-Effekt: VIG muss in Osteuropa abschreiben
Corona-Stress: RBI sorgt vor und zahlt Dividende
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Trügerische Sicherheit: Banken gehören weniger reguliert
Turbo für Fiskalpolitik: Blümel kündigt mehr Geld für Wirtschaft an

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.