© FrankHoemann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Impfstoff-Durchbruch: Reaktionen des Markts

Exklusiv Insider Nº491 / 20 10.11.2020 News

Die Hoffnung auf einen neuen Corona-Impfstoff (wie gestern berichtet) sorgte weltweit an den Börsen für ein historisches Kursfeuerwerk. Ich habe heimische Marktexperten exklusiv um Ihre Einschätzung zu den News von Biontech gebeten.

Offene Langzeitfolgen

Andreas (Grassauer) Virologe und CEO der börsennotierten Marinomed Biotech AG zeigt sich in seiner ersten Reaktion auf Grund der fehlenden Langzeitdaten verhalten. „Ja, die Nachricht ist positiv, aber es handelt sich um eine erste Interimanalyse der Phase-III-Studie, die eine Anzahl von 94 Coronafällen berücksichtigt, bei knapp 39.000 mit zwei Dosen geimpften Personen. Daraus wird nun ein rund 90 prozentiger Schutz abgeleitet. Ob Herr Ugur Sahin (CEO) mit seiner Siegeserklärung nicht zu euphorisch ist? Die Sicherheitsdaten und Langzeitdaten werden noch gesammelt, und zwar bis zwei Jahre nach der Impfung.“

Anlass zur Hoffnung

Börsenexperten und Erste-Group-Chefanalyst Fritz (Mostböck) sieht Hoffnung: „Die Märkte warten seit Monaten sehnsüchtig auf einen Impfstoff. Die Meldung kann eine Trendwende einleiten, jedenfalls erhöhen Investoren global ihre Risikobereitschaft. Die Meldung des Pharma-Giganten kann infolge der breiten Impfstoff-Testung erfolgsversprechend sein. Ob eine schnelle Herstellung und Impfung auf breiter globaler Basis passieren kann, ist offen. Jedenfalls erscheint erstmals Licht am Ende des Tunnels und das gibt Anlass zur Hoffnung.“

Erholung ab Sommer

Für den wirtschaftlich schwer getroffen Flughafen-Wien-Vorstand Julian (Jäger) ist die Nachricht ein Gamechanger: „Das Corona-Virus hat auf die gesamte Weltwirtschaft, insbesondere aber auf die Tourismus- und Luftfahrtindustrie dramatische Auswirkungen. Ein zugelassener Impfstoff wäre auf jeden Fall ein wesentlicher Meilenstein zur Eindämmung der Pandemie und damit das langersehnte Licht am Ende des Tunnels. Bis sich eine Impfung allerdings flächendeckend durchsetzt, wird noch etwas Zeit vergehen, ich erwarte dass eine echte Erholung erst mit Sommer nächsten Jahres einsetzt.“

Als alter Börsianer weiß ich, die Börse ist der Realwirtschaft meist um Monate voraus. Die nächsten Wochen werden für uns alle sehr hart werden. Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Aber die Meldung macht mir große Hoffnung! Ich hoffe dir auch?

Börsen euphorisch: Corona-Impfstoff vor Durchbruch   
Teurer Fehler: Zumtobel muss 85.000 Euro blechen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Aktien spottbillig: Manager greifen bei Erste Group und OMV zu
Zahlungen: Investoren distanzieren sich von IVA

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.