Fonds on top: Starkes Jahr für Erste Asset Management

Insider Nº39 / 21 2.2.2021 News

Wie ich dir berichtete, verzeichnete die Fondsbranche 2020 mit einem Volumen von 191,9 Millionen Euro ein Rekordjahr! Auch Marktführer Erste Asset Management steigerte ihr Gesamtvolumen um sechs Prozent auf insgesamt 68,2 Milliarden Euro (davon 40,9 Milliarden Euro in Österreich). Die Nettomittelzuflüsse betrugen 2,9 Milliarden Euro. Zwei Drittel der Zuflüsse kommen von Großkunden. Von 255 Fonds der Erste Asset Management sind 50 nachhaltig mit einem Volumen von 15,6 Milliarden Euro (inklusive ESG-integrierter sowie Impact-Fonds).

Hinter dem Marktführer (21,3 Prozent) rangiert die Raiffeisen KAG (37,50 Milliarden Euro) mit einem Marktanteil von 19,5 Prozent und die Amundi Austria mit 12,1 Prozent (23,25 Milliarden Euro).

Kampf um Marktführerschaft

Interessehalber habe ich einen Blick in die Historie geworfen: 2006 (also vor der Finanzkrise 2008) hatte die damalige Raiffeisen KAG  die Marktführerschaft inne und verwaltete 39,3 Milliarden Euro. Die Erste-Sparinvest KAG (heutige Erste Asset Management) verwaltete 29,9 Milliarden Euro. Der Zusammenschluss mit der Ringturm KAG sowie der Tirolinvest KAG und die Fusion mit der Erste-Sparinvest KAG (ich berichtete dir) haben Volumen und Marktanteil der Erste Asset Management deutlich erhöht. Die Raiffeisen KAG (fusionierte mit Raiffeisen Salzburg Invest KAG) nähert sich ihrem Vorkrisenniveau.

Jackpot: Geldflut für Fabasoft-Vorstand
Chinas HNA: Nach Kaufrausch folgt Pleite
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Starkes Signal: Anadi-CEO investiert in eigene Bank
Schlag auf Schlag: Aggregate erwirbt 9 Prozent an S Immo

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.