© Börsianer

Voller Erfolg: UBM platziert nachhaltige Anleihe

Insider Nº197 / 21 17.5.2021 ESG

Die UBM Development AG (UBM) hat erfolgreich ihre erste Sustainablity-Linked Anleihe (3,125 Prozent Verzinsung) platziert. Dabei war die Nachfrage (Laufzeit von fünf Jahren) so groß, dass das Volumen kurzfristig von 125 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro erhöht wurde.

„Wir haben die Bücher schon nach zwei Stunden wieder geschlossen“, sagt Christoph (Rainer), Investor Relations-Chef.

Der Zinssatz ist an ein C+ ESG Rating (geratet von ESG-Ratingagenturen ISS) gebunden. Sofern die UBM kein C+ Rating  erreicht (wird jährlich kontrolliert), steigt die Verzinsung um 0,1 Prozent an. Ein C+ Rating entspricht dem Prime Status, da kein Unternehmen besser als C+ geratet ist.

Von den insgesamt 150 Millionen Euro, waren 70 Millionen Euro Teil eines Umtauschangebots der UBM-Anleihe 2017-2022. Die Investoren dieser 70 Millionen Euro waren zu 55 Prozent institutionelle Investoren und zu 45 Prozent Investoren aus dem Bereich Retail. Weitere 80 Millionen Euro wurden von Asset Managern, Versicherungen und Fonds (40 Prozent) sowie Retail (30 Prozent) und Banken (30 Prozent) finanziert. Dabei kamen die Investoren überwiegend aus Deutschland und Österreich. In Österreich wurde der Emissionsprozess von der Raiffeisen Bank International AG begleitet, in Deutschland von M.M.Warburg & CO.

OMV ist auf Kurs: Ein Chart lügt nicht
1,2 Milliarden: Tojner bringt Montana Aerospace an die Börse
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Gerüchte: Interesse der Erste Group an slowenischer Bank
LLB Österreich: Expansion nach Salzburg

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.