© Börsianer

Neue Sprecher: Öbag und ÖBB setzen auf Finanzexpertise

Insider Nº480 / 21 20.12.2021 News

Die Österreichische Beteiligungs AG stellt ihre Kommunikation (endlich) vor dem Amtsantritt von Edith (Hlawati) neu auf. Michael (Mauritz) wird ab Februar 2022 die Unternehmens- und Kapitalmarktkommunikation übernehmen. Ich kenne Michael von seiner Zeit bei der Erste Group Bank AG (er war dort mehr als 25 Jahre), wo er als Sprecher von Andreas (Treichl) fungierte. Er wird mit seiner Expertise für die notwendige Ruhe sorgen, gilt es doch nach den Skandalen um Ex-Chef Thomas (Schmid) das Vertrauen in die Institution wieder herzustellen. Unterstützen wird ihn der ehemalige Bloomberg-Journalist Matthias (Wabl), der als externer PR-Berater fungiert. Die bisherige ÖBAG-Sprecherin Melanie (Laure), sie galt als enge Vertrauten von Thomas, wird das Unternehmen im Frühling verlassen.

Apropos Erste Group Bank AG: Michaels Nachfolger als Kommunikationschef hat die Bank bekanntlich nach Meinungsverschiedenheiten wieder verlassen (lies hier). Peter (Thier) übernimmt bei der ÖBB AG die Leitung der Konzernkommunikation und Brand Management.

Auf Twitter hat sich Peter schon zu Wort gemeldet:

Viel Erfolg den beiden!

Indexkaiser: Ein Hoch auf den ATX
Disruptive Technologie: Eine deflationäre Kraft in einer inflationären Welt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Verdächtige Studien: Neuer Finanzminister distanziert sich
Si tacuisses …: Gernot Blümel bleibt Philosoph

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.