© KTM

Fokus auf E-Fuels: Pierer Mobility verdoppelt Gewinn

Insider Nº131 / 22 30.3.2022 ESG

Um am Zahn der Zeit zu bleiben, will die Pierer Mobility AG künftig die Entwicklung von E-Fuel-betriebenen Fahrzeugen vorantreiben:

„Ein Mix aus elektrifizierten Motorrädern und solchen, die mit CO2-freien, synthetischen Kraftstoffen betrieben werden, wird als Zukunftsszenario von der weltweiten Zweiradindustrie gesehen“, sagt mir IR-Sprecherin Michaela (Friepess).

Auf lange Sicht werden wir uns also mit CO2-freien Kraftstoffen (Überland) oder Strom (in der Stadt) fortbewegen. Keine Abgase mehr in der Stadt? Das klingt noch ein bisschen nach Utopie.

Die Pierer Mobility AG hat gestern mit Rekord-Geschäftszahlen aufhorchen lassen: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 80 Prozent auf 193,5 Millionen Euro, der Nettojahresgewinn konnte von 69,4 auf 142,9 Millionen Euro 2021 mehr als verdoppelt werden. Hut ab! Und das trotz Lieferengpässen bei Zulieferern.

„Vorrangig geht es nach wie vor um Elektronikteile, sprich Halbleiter. Der Mangel kommt auch daher, dass die abgerufenen Steigerungen nicht bedient werden können“, sagt Michaela.

Wie du weißt, notiert die Pierer Mobility AG seit Märzanfang im ATX Prime Index (lies hier). So richtig vom Fleck ist die Aktie noch nicht gekommen.

Öbag: Niedrige Frauenquote in staatsnahen Unternehmen
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Frisches Geld: Yokoy auf Erfolgskurs
Maut-Desaster: Deutschland muss Kapsch entschädigen  

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.