© Börsianer/Brasch

Aktien to go: VIG-Chefin kauft Voestalpine und VIG

Insider Nº215 / 22 17.6.2022 News

VIG-Vorstandschefin Elisabeth (Stadler) hat erneut bei Aktien der Voestalpine AG zugegriffen (klick hier) und sich 1.145 Stück um 29.786 Euro in ihr Depot gelegt, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Robert (Stadler) besitzt. Elisabeth ist Aufsichtsrätin bei der Voestalpine AG. Dem nicht genug, folgten diesen auch 2.260 Aktien der Vienna Insurance Group AG (VIG) um 49.833 Euro. Beide Aktien haben seit Jahresbeginn an Wert verloren, die Voestalpine AG 23 Prozent, die VIG rund zehn Prozent, für eine langfristige Geldanlage also ein guter Zeitpunkt einzukaufen. Ich freue mich, dass Elisabeth so eine begeisterte Aktionärin ist!

Highflyer im ATX Index ist heuer weiterhin Ölfeldausrüster SBO mit einem Plus von 82 Prozent, die rote Laterne (das sagt man so) steht nach wie vor bei der Raiffeisen Bank International AG, deren Aktien 58 Prozent an Wert verloren haben. Der ATX selbst steht 2022 bisher mit minus 22 Prozent immer noch besser als die Nasdaq (minus 32 Prozent), deren schlechtester Wert aktuell Netflix mit minus 71 Prozent ist.

Neuer Erste-CEO: Cernko ist der Mann für alle Fälle
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Börsianer Roadshow: Wie wir Nachhaltigkeit definieren
Starkes Wachstum: Bei der Geldanlage gehts noch grüner

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.