© BMF

Chorherr-Prozess: Auch Ex-Banker sind Promis

Insider Nº371 / 22 8.11.2022 News

Im Profil (klick hier) habe ich jetzt eine spannende, investigative Geschichte („Der Angeklagte ohne Namen“) zu Ex-Bank-Austria-Vorstand Wilhelm (Hemetsberger) gelesen. Wie du sicherlich weißt, sitzt Wilhelm ab heute mit anderen prominenten Investoren wie Michael (Tojner), Rene (Benko), Günther (Kerbler) und Erwin (Soravia) im Chorherr-Prozess auf der Anklagebank im Großen Schwurgerichtssaal am Straflandesgericht Wien: Es geht um Bestechung des ehemaligen Politikers Christoph (Chorherr). Bei Christoph lautet die Anklage der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft Amtsmissbrauch und Bestechlichkeit.

Aber zurück zu Wilhelm: der wollte partout nicht im Zusammenhang mit dem Prozess genannt werden (weil er nicht zu den Promis gehöre) und ist durch die Instanzen gegen Profil vor Gericht gezogen. Und verlor. Weil Wilhelm, der mit seiner Beratungsfirma Ithuba Capital kürzlich die Wien Energie einer Prüfung unterzogen hatte, ist sicher eines nicht: Unprominent.

Ich stelle mir aber trotzdem die Frage, ob man als Unternehmer oder Investor in Österreich überhaupt spenden sollte, egal für welche Causa, denn dass das schief angeschaut wird und unlautere Beweggründe unterstellt werden, liegt an der Tagesordnung.

Ich werde den Prozess mit Spannung verfolgen!

Windkraft: Kampf gegen Windmühlen beenden
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Aktienkurse: Chinesisches Feuerwerk an Wiener Börse
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.