© Börsianer

Rochade im OMV-Vorstand: Pleininger geht frühzeitig

Insider Nº405 / 22 13.12.2022 News

Johann (Pleininger) ist ab 1. Jänner 2023 im Vorstand der OMV AG Geschichte. Eigentlich wäre sein Mandat erst mit August 2023 ausgelaufen. Ich verstehe aber den frühzeitigen Rückzug – wenn man nicht mehr Willkommen ist, ist es besser zu gehen. Johann hat 45 Jahre für die OMV AG gearbeitet, als die Strategie der OMV AG Richtung Chemie einschlug, wurde ihm ein „Putsch“ (ich hatte dir hier berichtet) gegen Ex-Vorstandschef Rainer (Seele) nachgesagt. Finanzvorstand Reinhard (Florey) übernimmt Johanns Agenden (Exploration & Production) bis die Stelle (eine Frau würde mich freuen!) nachbesetzt ist. Hier habe ich Johann aus besseren Tagen für dich:

Johann Pleininger OMV

Johann Pleininger, OMV

Mit Elena (Skvortsova), die im Oktober 2022 den Vorstand verließ, wird ordentlich im Management der OMV AG umgerührt. Die zukünftige Unternehmens-Strategie ist derzeit in Diskussion, es wird laut Öbag-Chefin Edith (Hlawati), überlegt (lies hier nach), diese an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Das Unternehmen ist immer noch ein Öl- und Gaskonzern, im Vorstand ist jetzt aber kein Experte mehr dafür an Bord. Finde ich auch fragwürdig.

Ausblick: Diesen Schwung brauchen Aktien jetzt
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Schengen-Veto: Finanz meldet sich zu Wort
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.